www.strauss-wandert-aus.de
www.strauss-wandert-aus.de

Die mobile Phase beginnt! Die Babywippe hat ausgedient, viel zu schwer und zu groß ist das Kind bereits. Ein Hochstuhl ist nun sinnvoll! Auch die Babyschale des Kinderwagens wird zu klein und man kann nun den Wagen zum Buggy umbauen. Endlich kann es beim Spaziergang auch was sehen!

Sobald es sich drehen kann, wird auch der Laufstall unpraktisch, weil die Füße in den Gitterstäben hängen bleiben und es sich den Kopf stoßen kann. Eine Krabbeldecke muß her! Der Aktionsradius vergrößert sich und alleine bleiben wird fast unmöglich.

 

Die Beziehung zwischen Mutter und Kind verändert sich jetzt. Das Kleine fremdelt öfters und vergewissert sich ständig, das seine Mama noch bei ihm ist. Weil in dieser Zeit so viel Neues passiert, braucht es die Sicherheit, daß es nicht alleine ist.

Babysitter haben es nicht einfach, bekommen sie den Kleinen meist nicht beruhigt, wenn sie mit ihm alleine sind.

Die Mutter wird zur wichtigsten Person, und es wird schwer, dabei den Partner nicht zu vernachlässigen.

 

Wann passiert was?

Bei der Entwicklung gibt es große Unterschiede. Mädchen krabbeln meistens schneller und sitzen schon ganz selbständig, während die Jungs noch auf dem Boden herumrobben. Robin konnte sich mit 8 Monaten erst drehen und auf dem Bauch im Kreis schieben! Sie freuen sich über jede neue Beschäftigung, aber Vorsicht, die Kleinen sind ja sooo neugierig... Beim Sprechen wird mit den einfachsten Silben begonnen. So kommen "bababa" und "mamama" schonmal öfters vor.

Aktuelles

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sabine Strauss